Denkmalgeschütztes Anwesen mit Jahrhunderte alter Geschichte 

Lobendorf wird erstmalig 1450 als Lobindorf erwähnt. Die Eigentümer des Gutes waren 1450 und 1527 die von Zabeltitz. Nach mehrmaligem Wechsel waren es 1910 die von Lescynskis. Von diesen erwarb die Familie Lonke das Gut Anfang der 30er Jahre und betrieb hier eine Landwirtschaft während des Zweiten Weltkriegs.

Nach 1945 sind die früheren Eigentümer zwar nicht enteignet worden, wollten das Haus Mitte der 90er Jahre allerdings selbst nicht mehr nutzen. Margit Kalus und Heinz Winkelmann erwarben das mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Anwesen und bauten zunächst den alten Stall zu einem Reihenhaus aus, in dem sich heute drei exklusive Ferienresidenzen befinden. Das Gutshaus selbst wurde als Wohnhaus rekonstruiert und erstrahlt heute in neuer Pracht und barockem Baustil.

Datenschutzerklärung